Zeit… ist keine Schnellstraße zwischen Wiege und Grab, sondern ein Platz zum Parken in der Sonne.
Phil Bosmans


Thema: Trauer

Aufgrund der Corona Pandemie  ist derzeit leider alles anders!!!
Wenn Sie einen Bedarf zum REDEN haben, dann rufen Sie uns bitte an.
Telefon  0421/6586108

 

Trauercafé

Unser monatliches Treffen im Trauercafe findet wieder statt, allerdings nur mit vorheriger Anmeldung und in wechselnden Räumlichlichkeiten. Diese werden Ihnen  bei telefonischer Anmeldung mitgeteilt. Telefon  0421/6586108
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Hinweis auf die Messe LEBEN UND TOD

06.05.22 (Fr) und 07.05.22 (Sa) Fachkongress u. Messe LEBEN UND TOD

Die Messe LEBEN UND TOD in Bremen ist eine bundesweit einzigartige Mischung aus Fachkongress und Messe und steht für aktuelle und praxisnahe Themen aus den Bereichen Hospiz, Pflege, und Palliative Care, Seelsorge, Trauerbegleitung oder der Bestattungskultur. Das Angebot richtet sich an Betroffene, Angehörige und interessierte Bürger*innen ebenso wie an haupt- und ehrenamtlich Tätige aus Hospiz, Palliative Care, Palliativmedizin, Pflege, Seelsorge, Trauerbegleitung und Bestattungskultur. Der Kongress bietet Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Gelegenheit zum Austausch und Netzwerken.  Hochkarätige Referent*innen, spannende Vorträge, praxisnahe Workshops und die begleitende Messe mit über 140 Info- und Verkaufsständen machen die LEBEN UND TOD zu einem wichtigen Termin im Jahr.

Unter dem Titel „Gibt es im Himmel Eiscreme?“ beschäftigt sich die LEBEN UND TOD als Fachkongress und Messe am 6. und 7. Mai 2022 mit dem Schwerpunktthema „Kinder und Jugendliche in der Sterbe- und Trauerbegleitung“. Neben dem Fachkongress können interessierte Besucher*innen auch mit einer einfachen Tageskarte die Lesungen und offenen Vorträge, sowie die Messe besuchen.

Details zu den Vorträgen und Workshops des Kongresses finden Sie auf der Website der Messe LEBEN UND TOD. Sie können das Programm dort als pdf-Datei herunterladen.  https://www.leben-und-tod.de

 

Öffentliche Veranstaltungen im Rahmen der Bremer Hospiztage:

INFO-Veranstaltung zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Termin: 15.09.22 (Mi) um 19 Uhr

Grundsätzlich wird immer von einem Lebenswillen ausgegangen, aber wer kümmert sich um Ängste und Bedürfnisse, wenn diese selbst nicht mehr zum Ausdruck gebracht werden können. Für Situationen, in denen wir nicht mehr selbst entscheiden können ist eine Patientenverfügung gedacht. Wie diese aussehen kann und soll wird an diesem Abend erläutert.
Außerdem geht es um folgende Themen: Sollen lebensverlängerte Maßnahmen erfolgen? Soll eine künstliche Wiederbelebung erfolgen? Soll eine künstliche Ernährung erfolgen?

Referenten: Frau Heinemann, Rechtsanwältin u. Notarin, und Herr Dr. Noltenius, Allgemeinarzt

Ort: wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Eine Anmeldung ist  per Mail (info@hospiz-bremen-nord.de) oder telefonisch (0421-6586108) erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, es sind 20 Plätze vorhanden.