Lebenssinn- und -qualität in der paliativen Versorgung von Betroffenen und Angehörigen

Zu diesem Thema haben wir am 27. März 2019 folgende Referenten begrüßen können:

Frau Steinkamp und Herrn Dr. Honig, langjährig erfahrene Netzwerkler in der Palliativversorgung.

Die spezialisierte Palliativversorgung kann Lebensqualität geben trotz schwerer und fortgeschrittener Krankheit.

Diese besondere Form der Versorgung, vorwiegend am Lebensende,  kann ambulant  und stationär erfolgen.

Es gibt einen gesetzlichen Anspruch auf diese Art der Versorgung.

Hierbei werden die Betroffenen und deren Zugehörige von einem professionellem Netzwerk begleitet.

Als ambulanter Hospizverein in Bremen Nord ist es uns ein Anliegen diese Form der Betreuung in die Öffentlichkeit zu bringen und diese Art von Netzwerkarbeit vorzustellen.

Wir freuten uns  über die 50interessierten Anwesenden an diesem Abend