Dieser Vortrag findet am 21. April 2016 um 19:00 Uhr statt. Einlass ist ab 18:30 Uhr

Ort: Klinikum Bremen-Nord – großer Konferenzraum im 1. Stock, Hammersbecker Strasse 228, 28755 Bremen
Referentin: Regina Heygster

Veranstalter: Hospiz Bremen-Nord e.V.

Inhalt des Vortrages:

Sterben werde ich, das weiß ich so gut wie jeder andere Mensch auch. Nur, wie bereite ich mich darauf vor, dass ich irgendwann mein Leben loslassen muss?
Und vorab womöglich noch vieles andere: Die Kraft, Gesundheit, Familie, den oder die Lebens- oder EhepartnerIn, Freunde, vielleicht das Haustier…

In der Mitte des Lebens scheint es schwer vorstellbar, eines Tages – am Ende des Lebens – den verbleibenden Sinn im Dasein zu suchen und zu bereuen, vorab nicht manches bedacht zu haben, was nun nicht mehr nachgeholt werden kann.
Der Vortrag zeigt auf, welche Möglichkeiten wir haben, uns mitten im Leben dem eigenen Lebensende zu nähern, um in uns schlummernden Themen, Fragen und Lebens-Möglichkeiten Raum geben zu können.

„Wenn ich noch einen Tag zu leben hätte…“